Maserati auf dem Genfer Autosalon 2018:
Nerissimo Edition und neues Pre-Owned-Programm im Fokus

maserti sign white bg

Maserati auf dem Genfer Autosalon 2018:
Nerissimo Edition und neues Pre-Owned-Programm im Fokus

 

Gleich mehrere Neuheiten präsentiert Maserati auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon. Ganz im Zeichen des vorangegangenen Rekordjahrs mit mehr als 51.500 ausgelieferten Einheiten stellt das Unternehmen erstmals in Europa die Nerissimo Editionen vor. Sie sind für das Flaggschiff Quattroporte (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,7-6,2 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 250-163 g/km) sowie für die beiden Erfolgsmodelle Ghibli (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,7-5,9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 226-158 g/km) und Levante (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,9-7,2 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 253-189 g/km) erhältlich.

Der Name kündigt es bereits an: Cooles Schwarz ist die beherrschende Farbe von Nerissimo. Es umfasst eine schwarze Außenlackierung sowie Elemente mit Oberflächen in Black Chrome. Dazu gehören die Einfassung des Kühlergrills, die Gepäckraumleiste, die seitlichen Lüftungsöffnungen, das Dreizack-Logo des Frontgrills, die Maserati Saetta Logos auf den C-Säulen sowie die Schriftzüge am Heck des Fahrzeugs. In Schwarz gehalten sind zudem die Fenstereinfassungen, die Abgasendrohre und weitere Exterieur-Details. Auch im Innenraum ist Schwarz die beherrschende Farbe. Über die Farbgebung hinaus weist die Nerissimo Edition auch mit einer erweiterten Serienausstattung auf. Das Ausstattungspaket kann mit allen Motorisierungen kombiniert werden.

Weiterentwickelt präsentiert sich in Ghibli und Quattroporte auch das Maserati Stability Program (MSP). Unter der Bezeichnung Integrated Vehicle Control (IVC) kommt es in den Fahrzeugen ab Modelljahr 2018 zum Einsatz und bietet eine noch feinere Abstimmung der elektronischen Bremseingriffe. Es arbeitet exakter als MSP und verbessert damit sowohl die Fahrsicherheit als auch das sportliche Handling – insbesondere beim Fahren im Grenzbereich.

Sein Debüt gibt auch Officine Maserati, das neue Programm für zertifizierte Fahrzeuge aus Vorbesitz. Diese werden einer strengen, 121 Punkte umfassenden Prüfung unterzogen. Käufer dieser Fahrzeuge genießen damit höchste Investitionssicherheit, zumal das Programm auch eine Mobilitätsgarantie beinhaltet. Officine Maserati wird im Laufe des Jahres weltweit eingeführt und ist nur über autorisierte Maserati Händler verfügbar.

Weitere Informationen zur Marke und zu den Modellen finden Sie auf www.media.maserati.com und www.maserati.de im Internet.

 

** Soweit Spannbreiten angegeben sind, beziehen sich die Angaben auf Kraftstoffverbrauchs-, CO2-Emissionswerte und Stromverbräuche bzw. Effizienzklassen der Fahrzeugmodelle und ggf. der Reifen-/Rädersätze verschiedener Modelle.

Die Verbrauchswerte wurden auf Basis des ECE-Testzyklus ermittelt. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nicht technischen Faktoren beeinflusst.

CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.